autismus Oberbayern, Vereinigung zur Förderung von autistischen Menschen

Aktuelles

01.06.2021: Änderungen der telefonischen Sprechzeiten

Unsere langjährige und geschätzte Mitarbeiterin, Frau Niggemann, wird ab Juni in den wohlverdienten Ruhestand eintreten und leider nicht mehr für uns tätig sein. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz als "Engel des Vereins".
Bis zur Einarbeitung eines Beratungsteams ist das Büro nur sporadisch erreichbar. Wir bitten darum, Anfragen bis dahin per Mail an uns zu richten.

Aktuelle Leistungsnachweise und Stundennachweise für den Helferdienst

Alle Familien, die unseren Helferdienst in Anspruch nehmen, können sich hier die jeweils aktuellen Formulare zur Abrechnung herunterladen:
Neuer Leistungsnachweis EB (Entlastungsbetrag)
Neuer Leistungsnachweis VHP
Stundennachweis für Helfer im Helferdienst

06.04.2021: COVID19-Update zu unseren Angeboten

Es haben sich leider nicht viele Änderungen gegenüber der letzten Verordnung ergeben: Sofern in München die 7-Tages-Inzidenz bis 100 liegt, können unsere Seminare unter Beachtung strenger Hygienemaßnahmen stattfinden. Sobald sie über 100 steigt, dürfen wir unserse Seminare leider nicht mehr in Präsenzform anbieten. Da wir mit dieser Regelung aber nichts verlässlich organisieren können, sagen wir unsere Seminare bis Ende April ab.
Ansonsten bleibt alles so, wie es war, siehe Update vom 18.1.2021.

03.02.2021: Unser Dezember-Rundbrief 2020 mit den Angeboten für 2021 ist online!

Zu unserer Rundbriefseite bitte hier klicken:
Zu unserem aktuellen Rundbrief

03.02.2021: Unsere Seminare 2021 sind online!

Folgen Sie dem Link und sehen Sie sich unsere geplanten Seminare in 2021 an. Weitere Seminarangebote werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben:
Zu unseren Seminaren

18.01.2021: COVID19-Update zu unseren Angeboten

Bis auf Weiteres müssen wir unsere Klettergruppen absagen, da die Kletterhalle noch nicht geöffnet ist.
An der Wiederaufnahme unserer Sozialtrainings und Fördergruppen arbeiten wir. Diese sind unter sehr strengen Auflagen durchführbar. Doch auch hier ist das Hauptproblem, dass unsere angemieteten Räume nicht alle für uns nutzbar sind, da sie geschlossen sind. Wir hoffen, dass wir hier bald alternative Räumlichkeiten finden, die auch bezahlbar sind.
Reine Freizeitangebote sind bis auf Weiteres nicht möglich.

07.12.2020: COVID19-Update

Bis zum 10.1.2021 müssen wir leider alle Angebote und Aktivitäten absagen.

04.11.2020: COVID19-Update

Kaum liefen im September unsere Angebote wieder an, heißt es jetzt schon wieder „Corona-Pause“. Obwohl wir natürlich verstehen können, warum ein Teil-Lockdown notwendig ist, ist es für uns doch sehr schade!

Im Gegensatz zum Frühjahr wissen wir jetzt zumindest, wo wir welches unserer Angebote verorten können:

Das zu wissen, ermöglicht es uns, einige (leider sehr wenige) Angebote auch unter einem Teillockdown zumindest theoretisch durchführen zu können.
Praktisch taucht dann allerdings noch das Problem auf, geeignete und genügend große, aber trotzdem bezahlbare Räumlichkeiten zu finden, in denen die Hygieneregeln auch umgesetzt werden können.

Wir arbeiten mit Hochdruck an den Umplanungen. Es bleibt eine spannende Zeit!

27.10.2020: Start weiterer regulärer Angebote mit Unsicherheiten wegen Pandemielage

Die Sozialtrainingsgruppen und Fördergruppen finden seit September wieder statt. Aufgrund der sehr dynamischen Infektionslage haben wir es Trainern, Leitern sowie Teilnehmer freigestellt, ob Gruppen stattfinden und ob an diesen teilgenommen werden möchte. Die Trainer stehen dazu im direkten Kontakt mit ihren Gruppen.
Derzeit sind wir über jede Trainingsgruppe froh, die durchgeführt werden kann und nicht abgesagt werden muss. Das Infektionsgeschehen ist derzeit leider sehr dynamisch mit täglichen Überraschungen.

03.07.2020: Erste Angebote starten wieder

Unter Einhaltung unserer Hygienevorschriften starten wir wieder mit einigen unseren Angeboten:

Die Sozialtrainingsgruppen und Fördergruppen finden in normaler Besetzung erst wieder ab September statt, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt.

24.04.2020: Dringender Brief des Landesverbands autismus Bayern e.V. an den Ministerpräsidenten

Der Landesverband autismus Bayern e.V. hat sich in einem sehr dringenden Anliegen an den Ministerpräsidenten Herrn Dr. Söder gewandt, um auf die immer schwierigere Lage der autistischen Menschen und ihrer Angehörigen aufmersam zu machen. Die möglichen Folgen der Nichtbetreuung zeichnen sich jetzt schon ab: Viele Angehörige sind an den Grenzen ihrer Belastbarkeit angekommen, viele ihrer Kinder ebenfalls.
Der Link zum Brief: Brief an den Ministerpräsidenten

17.04.2020: Aktuelle Informationen zur Corona-Krise

Alle Vereinsveranstaltungen und -gruppen sind bis auf Weiteres abgesagt, die bestehende Allgemeinverfügung wird für Vereine auf unbestimmte Zeit verlängert. Sobald Veranstaltungen wieder stattfinden können, werden wir Sie benachrichtigen.

15.04.2020: Eingeschränkte Erreichbarkeit des Büros - Telefondienst nur an zwei Tagen

Unser Büro ist teilweise wieder besetzt. Erreichbar bleiben wir weiterhin per Mail, mail@autismus-oberbayern.de. Auch einen Telefondienst können wir wieder anbieten: Am Dienstag, von 14 bis 16 Uhr, und am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr.

20.03.2020: Aufgrund von Krankheitsfällen nur eingeschränkte Erreichbarkeit des Büros

Momentan ist unser Büro nicht besetzt. Der Telefondienst entfällt. Erreichbar bleiben wir weiterhin per Mail, mail@autismus-oberbayern.de.

20.03.2020: Absage der Osterfreizeit

Wegen des ausgesprochenen Übernachtungsverbots zu touristischen Zwecken und der verhängten Ausgangsbeschränkungen kann die Osterfreizeit leider nicht stattfinden und entfällt.

16.03.2020: Informationen zur Corona-Krise

Der Allgemeinverfügung von Herrn Dr. Söder folgend haben wir unsere Veranstaltungen bis zum 19.4.2020 abgesagt. Wir holen alle ausgefallenen Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nach.
Die Osterfreizeit als Reise innerhalb Deutschlands kann zum jetzigen Zeitpunkt in leicht geänderter Form (mehrere Kleingruppen) stattfinden. Sollte das Ministerium für Gesundheit (Bund oder Land) allerdings Allgemeinverfügungen erlassen, die auch die Osterfreizeit betreffen, so kann es notwendig werden, dass wir auch die Osterfreizeit absagen.

Wir bitten in dieser Situation um Ihr Verständnis.
Unser aller Ziel muss es sein, dass wir alles dafür tun, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und Risikogruppen zu schützen.

Merkblätter über die Rechte von Menschen mit Autismus und ihren Angehörigen

autismus Deutschland e.V. hat wichtige Merkblätter erstellt (zu Schulbegleitung, pers. Budget, 1:1-Betreuung/Arbeitsassistenz, uvm.):
Merkblätter zu den Rechten von Menschen mit Autismus

Hinweis: Der Alltag und seine Tücken: Affolter-Therapie® in der Anwendung

Weitere Informationen zum Download: Flyer

Dringende Warnung vor MMS

Information des Bundesverbandes autismus Deutschland (12.05.2014)

Dringende Warnung vor MMS bzw. Heilsversprechen in Zusammenhang mit der Einnahme von MMS

in Zusammenhang mit einer in Hannover stattgefundenen Veranstaltung unter dem Namen "Spirit of Health" geistert das Mittel MMS (Miracle Mineral Supplement) durch die Medien und wird scheinbar als Wundermittel angepriesen, welches unter anderem auch Autismus heilen soll. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät wegen drohender Gesundheitsgefahren dringend von der Einnahme ab. (s. entsprechender Link)

Gerade weil die Verantwortlichen derzeit sehr zielgerichtet und ausgestattet mit professionellem Werbematerial über Regionalverbände und Elternvereine auch in der "Autismus-Szene" Werbung für ihr Produkt machen, möchten wir diese Warnung möglichst weit verbreiten.

Untenstehende Links informieren über MMS und die Hintergründe der "Vertriebsorganisation":
http://www.spiegel.tv/filme/chlorbleiche-giftiges-wundermittel/
http://www.bfr.bund.de/cm/343/bfr-raet-von-der-einnahme-des-produkts-miracle-mineral-supplement-mms-ab.pdf
http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ernaehrung/mms101.html

Wir bitten Sie, diese Warnung weiter zu verbreiten!
Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg
Friedrich Nolte
(Fachreferent)
autismus Deutschland e.V.

Erhebungsbogen

Der Fachausschuss "Autistische Menschen nach dem Erwerbsleben" hat einen Fragebogen zu den Lebensumständen von autistischen Menschen entwickelt, um im Bedarfsfall den Übergang auf neue Betreuungspersonen zu vereinfachen. Es hat sich aber auch gezeigt, dass er in jeder Umbruchssituation, also z.B. am Ende der Schulzeit, dem Beginn der Berufstätigkeit, einem Umzug... ein hilfreiches Instrument ist, sich darüber klar zu werden, wo dieser autistische Mensch in seinem Leben steht, was ihm gut tut und wo er Hilfe braucht.

Der Fragebogen kann bei autkom wie auch bei autismus Oberbayern in Papierform bezogen oder hier auf der Webseite heruntergeladen werden.